Bastelstunde: Sonic Potions LXR

Sonic-Potions-LXR

Ich wollte schon lange mal wieder etwas löten. Warum also nicht eine Drum Machine? Liegt bei meinem Hobby ja nahe. Außerdem flasht mich die Sonic Potions LXR seitdem ich sie das erste Mal hörte.

Kurz vorab: die Komponenten sind hochwertig und der Versand (zumindest in meinem Fall) rasend schnell. Ein großes Lob an Julian von Sonic Potions – so macht DIY Spaß!

Viel braucht es für den Aufbau nicht. Grundkenntnisse im Löten, einenLötkolben und Lötzinn, ein einfaches Multimeter, einen Seitenschneider, einen Schraubendreher und etwas Klebeband. Der Zeitaufwand ist überschaubar – inklusive Zusammenbau des Gehäuses ist man (ein wenig handwerkliches Geschick vorausgesetzt) einen guten Nachmittag lang beschäftigt. weiterlesen

Cubase 7.5 Hotkeys / Tastaturbefehle

Kategorieübersicht

AudioAutomationGeräteBearbeitenMIDIBewegenKickerProjektQuantisierungWerkzeugTransportArbeitsbereicheZoomFenster

Hinweise

Mit dem ^ Button links, ganz unten im dunkelgrauen Balken, kommst Du immer wieder nach oben zu dieser Übersicht.

Durch drücken der Taste F3 kannst du diese Liste durchsuchen. Es erscheint dann oben oder unten im Browserfenster ein kleines Suchfeld (je nach Browser unterschiedlich).

Aufgelistet sind die Tastenkombinationen für Windows Systeme. Für Mac OS Nutzer gelten die gleichen Kombinationen, wobei Strg der Befehlstaste und Alt der Wahltaste entspricht. weiterlesen

Schickes 19″-Rack im Eigenbau

DIY 19 Inch Rack

Wer sich nach einem halbwegs ansehnlichen 19″-Rack umsschaut, welches auch im heimischen Wohn- oder Schlafzimmerstudio eine gute Figur macht wird schnell feststellen, dass dies gar nicht mal so einfach ist. Die meisten erhältlichen Modelle wurden nicht für den Einsatz im Wohnraum designed und vermitteln dies durch ihre Farb- und Formgebung auch recht eindrücklich. Die Lösung ist ebenso simpel wie effektiv.

Sie kommt von der Website IKEA Hacker, oder genauer gesagt von Winston Smith aus Leeds, der kurzerhand weiterlesen

Waves Plugins für lau und kleines Geld

Waves black friday

Waves haut zum üblichen Black Friday Sale gleich mal ein Plugin gratis raus. Das normalerweise zu 45-75$ erhältliche Renaissance Bass gibt es dieses Wochenende für lau. Nach Eingabe Deiner Emailadresse wird Dir eine kostenfreie Seriennummer zugesandt. Noch schnell online registrieren, fertig.

Fast schon selbstverständlich gibt es auch auf die übrigen Produkte dieses Jahr wieder fette Black Friday Rabatte von bis zu 80%. Reinschauen lohnt sich also.

Frequenzen und Frequenzbereiche – Pt.1

Zugegeben, dieser Beitrag ist relativ verallgemeinernd und für einige bestimmt kalter Kaffee. Gerade für weniger Fortgeschrittene ist eine Übersicht zu Frequenzen und Frequenzbereichen ein hilfreiches Werkzeug beim Mischen und Mastern ihrer Titel.

Allgemeines zur Wahrnehmung von Frequenzbereichen

30-100Hz -> Sub-Bass: Dieses Frequenzband markiert den Anfang dessen, was man als “musikalischen Nutzbereich” bezeichnen könnte. Hier liegt das, was wohl die meisten Menschen als Bass bezeichnen würden. Klanglich bildet dieser Bereich das Fundament moderner Musik. Geschieht hier (zu) viel, ergibt sich schnell ein dubartiger Klangcharakter. Fehlt es hier an Aktivität klingt die Musik dünn oder etwas schwach.
Im Subbass wird Musik fühlbar, denn ein Großteil dieses Spektrums besteht aus Körperschall. Im Gegensatz zu höheren Frequenzen ist dieser für weiterlesen

Gratisplugin für etwas Facebook-Werbung

Plug & Mix

Plug & Mix verschenken ein Plugin aus ihrem Sortiment an jeden, der auf Facebook ein bisschen Werbung für sie macht. Zur Wahl stehen diverse Effektplugins jeglicher Natur, einige davon sind sehr nützliche Tools und klingen ebenso gut wie sie aussehen. Auf Youtube finden sich ein paar mehr oder weniger aussagekräftige Videos, die die verschiedenen Modelle kurz portraitieren.

Verfügbar sind AAX, AU, RTAS und VST in 32 und 64 Bit für Windows und Mac OS. Der übliche Verkaufspreis liegt bei 49$ oder 299$ für ein “alles für immer Bundle”.

Lange Rede, kurzer Sinn: hier ist der Link zur Aktion, hier eine Übersicht der Plugins und hier eine kleine Sammlung hilfreicher Hinweise falls es nicht klappen will.

Von der Wahl des richtigen Kabels

Kabel

Glaubt man High End Audio Magazinen, kann man für gute Kabel unglaubliche Mengen Geld ausgeben. Das kann man auch, ein Kabel mit 10% Gold im Leiter macht aber wirklich keinen Sinn. Sparen sollte man gerade bei den Kabeln nicht, das Augenmerk sollte auf solider Qualität und der Auswahl des idealen Kabels für den gewünschten Zweck liegen. Und das kann auch mal ein Billigprodukt sein. weiterlesen

Glibber statt Putztuch

Cyber Clean

Ob aus postbubertärem Spieltrieb oder der ernsthaften Suche nach einem geeigneten Reinigungsmittel für die Frontflächen teurer Analogsynthesizer heraus, Cyber Clean sollte man echt mal ausprobiert haben.

Das Problem ist bekannt. Selbstverständlich isst niemand an seinem Arbeitsplatz, trotzdem finden sich in jeder Tastatur Krümel und Staub. An dieser Stelle lässt sich der weiterlesen

Studiomonitore richtig aufstellen

Studiomonitor

Unglücklich aufgestellt ist das teuerste Lautsprecherpaar nicht viel wert. Selbst hochwertige Studiomonitore können ihre Qualitäten nicht ausspielen, wenn sie falsch oder gar unregelmäßig positioniert werden. Dabei lässt sich der Klang des eigenen Setups einfach optimieren, wenn man sich bereits bei der Platzierung seiner Monitorboxen an einige simple Regeln hält.

Häufig findet man in Homestudios folgendes Setup: Ein Schreibtisch steht mit seiner Rückseite weiterlesen